Berufliche Grundbildung

Die berufliche Grundbildung (Berufslehre) schliesst an die obligatorische Schulzeit an. In der Schweiz beginnen rund zwei Drittel aller Jugendlichen nach der Schulzeit eine Lehre. Es gibt rund 260 verschiedene Lehrberufe. Eine Berufslehre kombiniert Praxis und Theorie und dauert, zwei, drei oder vier Jahre. Die Berufsmaturität ermöglicht den Zugang zu den Fachhochschulen.

Infos für Lernende

Beratung Lehraufsicht

Fragen zur Lehre? Hier gibt’s erste Antworten und Ihre Ansprechpersonen.

Infos für Lehrbetriebe

© Fotolia

Sie bilden Lernende aus oder wollen sich zukünftig für den Nachwuchs engagieren? Hier finden Sie Informationen und Kontaktpersonen für Ihr Anliegen.

Berufsmaturität

Starke Schülerinnen und Schüler können während oder nach der Berufslehre zusätzlich die Berufsmaturität erlangen.

Berufsabschluss für Erwachsene

Berufsleute mit Erfahrung können nachträglich ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ oder ein eidgenössisches Berufsattest EBA erwerben.

Kurse

© Fotolia

Die Kurse richten sich an Berufsbildnerinnen und Berufsbildner (BB) in baselstädtischen Lehrbetrieben, die bereits Praxiserfahrung ausweisen.

Lehrstelle finden

Sobald Sie sich für einen Lehrberuf entschieden haben, geht’s auf Lehrstellensuche.