Allgemeine Gewerbeschule Basel (AGS)

© Madeleine Zumthor

Die Allgemeine Gewerbeschule Basel (AGS) bietet rund 2’860 Lernenden den schulischen Unterricht an und führt im Auftrag des Kantons eine Lehrwerkstätte für Mechaniker mit 80 Auszubildenden. An der AGS findet der schulische Teil der beruflichen Grundbildung in rund 40 Lehrberufen von A wie Automobilfachmann/-frau bis Z wie Zahntechniker/-in statt. Es unterrichten rund 260 Lehrpersonen mit unterschiedlich grossen Pensen. Rund 25 Mitarbeitende der Verwaltung unterstützen den Schulalltag.

Berufskunde, Allgemeinbildung, Sport

Der Pflichtunterricht an der Berufsfachschule der AGS umfasst berufskundliche Fächer, Allgemeinbildung sowie den Sportunterricht. In der Berufskunde werden theoretische Grundlagen des Berufs wie Fachrechnen, Fachzeichnen, Informatik oder Werkstoffkunde vermittelt. Zum Fachbereich Allgemeinbildung gehören die Lernbereiche Gesellschaft, Sprache und Kommunikation sowie Arbeits- und Lernverhalten. Alle Lernenden besuchen in der Regel im ersten und zweiten Lehrjahr eine Doppellektion Sport.

nach oben

Drei Fachabteilungen

Das Ausbildungsangebot der AGS gliedert sich in drei Fachabteilungen:

  • Bauabteilung
  • Mechanisch-technische Abteilung
  • Abteilung Chemie, Ernährung und Diverse

Mit der Lehrwerkstätte für Mechaniker führt die AGS zudem einen kantonseigenen Lehrbetrieb (Ausbildung zu Polymechaniker/-in).

nach oben

Berufsmatur

Jugendliche, die während oder nach ihrer beruflichen Grundausbildung eine Berufsmaturität (BM) anstreben, besuchen die Berufsmaturitätsschule an der AGS. An der Berufsmaturitätsschule der Allgemeinen Gewerbeschule Basel und der Schule für Gestaltung Basel kann die BM technischer, gewerblicher und gestalterischer Richtung erworben werden.

Mehr zur Berufsmaturitätsschule an der AGS

nach oben

Die Fachabteilungen

An der Abteilung Bau der AGS Basel erhalten junge Frauen und Männer ihre schulische Grundbildung für eine Tätigkeit in der Baubranche. Sie werden dabei professionell auf das Berufsleben in gut einem Dutzend Berufen von der Schreinerin über den Zeichner Fachrichtung Architektur bis zur Haustechnikplanerin vorbereitet. Gleiches gilt für die mechanisch-technische Abteilung, an der angehende Berufsleute ihre theoretische Grundausbildung als Konstrukteur/-in, Polymechaniker/-in und in einem Dutzend weiterer handwerklicher Berufe erhalten. Die Abteilung Chemie, Ernährung und Diverse deckt den schulischen Teil der beruflichen Grundbildung in den Berufsfeldern der Chemie und der Gastronomie ab sowie in den Drogist/-in, Florist/-in und Zahntechniker/-in.

Zur Liste der Berufe

nach oben

Vorkurse

Die AGS bietet zur Erleichterung des Übertritts ins Berufsleben und zur gezielten Vorbereitung auf die Berufslehre einjährige gewerbliche Vorkurse in verschiedenen Berufsfeldern (Metall, Holz, Elektro, Chemie, Medizin und Ernährung) an. Die Aufnahme in die Vorkurse erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Brückenangebote (ZBA).

Mehr zu den Vorkursen

nach oben

Abschluss Sekundarstufe I nachholen

Mit dem Ausbildungsgang «Link zum Beruf» können Erwachsene in einer einjährigen Ausbildung (ca. 16 Lektionen pro Woche) den Abschluss der Sekundarstufe I nachholen.

Mehr zu «Link zum Beruf»

nach oben

Weitere Kurse

Im Weiteren können an der Schule für Erwachsene Deutschkurse besucht sowie Grundlagen in Mathematik erworben werden. Zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung der Berufsmaturitätsschule werden spezielle Kurse angeboten. Zudem können berufsorientierte Weiterbildungen besucht werden.

Mehr zur Weiterbildung

nach oben