Informatikmittelschule

© Giuseppe Esposito

Eine Schule, zwei Abteilungen, drei Angebote – so präsentiert sich mitten im Gellertquartier in Basel die Informatikmittelschule, die mit der Wirtschaftsmittelschule und dem Wirtschaftsgymnasium organisatorisch und räumlich eine Einheit bildet. Das markante Schulgebäude, in dem insgesamt rund 800 Schülerinnen und Schüler von gut hundert Lehrpersonen unterrichtet werden, ist von grünen Park- und Sportanlagen umgeben.

Vierjährige Ausbildung

Die Informatikmittelschule IMS ist eine Vollzeitschule im Bereich der beruflichen Grundbildung und führt zur Berufsmaturität. Die Ausbildung ist in drei Jahre Schulunterricht mit insgesamt rund 4’000 Lektionen und in ein abschliessendes Praktikumsjahr gegliedert. Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der IMS erhalten das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis für Informatik, Fachrichtung Applikationsentwicklung, sowie die kaufmännische Berufsmaturität.

nach oben

Praxisorientierte Informatikausbildung

Die IMS richtet sich an Jugendliche, die sich für eine praxisorientierte Ausbildung im Informatikbereich interessieren, dies aber auf schulischem Weg erreichen möchten. Die Ausbildung verbindet die Inhalte einer Wirtschaftsmittelschule mit denjenigen der Informatikausbildung nach Modulkonzept der «Informatikgrundbildung Schweiz I-CH». Wer diese Ausbildung absolviert hat, eignet sich deshalb für Einsätze in Software-Entwicklungsprojekten mit hohem Prozess- und/oder Betriebswirtschaftsanteil. Absolventinnen und Absolventen der IMS verfügen am Ende ihrer Ausbildung über die Qualifikation, direkt in Informatikabteilungen grösserer Industrie- und Dienstleistungsbetriebe oder Softwarefirmen einzusteigen. Sie haben auch prüfungsfrei Zugang zu den Fachhochschulen (zum Teil erst nach einiger Praxiserfahrung).

nach oben

Informatikabschluss mit kaufmännischer Berufsmaturität

Applikationsinformatikerinnen und -informatiker sind die Fachleute in der Software-Entwicklung. Mit dem zusätzlichen Abschluss der kaufmännischen Berufsmaturität arbeiten sie unter anderem in Software-Firmen, Banken, Versicherungen und in der öffentlichen Verwaltung.

Webseite der Informatikmittelschule IMS

nach oben

Freiwillige Aufnahmeprüfung

Schülerinnen und Schüler, die im ersten Zeugnis der dritten Sekundarschulklasse noch nicht die Berechtigung für die Wunschschule oder die Berufsmaturität (BM 1) erlangen, können sich im Januar 2018  für die freiwillige Aufnahmeprüfung anmelden.

Mehr zur freiwilligen Aufnahmeprüfung

nach oben