Kantonale Maturitätskommission

Die Kantonale Maturitätskommission (KMK) hat die Oberaufsicht über die Maturitätsprüfungen im Kanton Basel-Stadt. Sie genehmigt die fachlichen kantonalen Rahmenvorgaben Normen für die schriftlichen Maturitätsprüfungen. Ausserdem stellt sie dem Regierungsrat Antrag für die Anerkennung von allgemeinbildenden Vollzeit- und Teilzeitschulen als kantonale Maturitätsschulen.


Zusammensetzung der Kommission

Die KMK besteht aus einem Präsidenten und der Rektorin, den Rektoren und je einer Lehrperson aller Schulen im Kanton Basel-Stadt, die eine kantonal anerkannte Maturitätsprüfung im eigenen Haus durchführen (§ 4 der Maturitätsprüfungsverordnung). Ausserdem gehören der KMK auch die Leiterin der Maturitätskurse für Berufstätige und zwei Vertreterinnen oder Vertreter der Universität Basel an. Die ebenfalls in der KMK vertretenen Ressortleitenden für Deutsch, Mathematik, Französisch, Englisch und das Schwerpunktfach überprüfen mit den Ressortgruppen, ob der Schwierigkeitsgrad der an den verschiedenen Gymnasien durchgeführten Prüfungen je Fach vergleichbar ist. Das Präsidium und die Mitglieder der KMK werden vom Erziehungsrat auf die jeweilige Amtsdauer des Regierungsrats ernannt. Gegenwärtig wird die Maturitätskommission von Oswald Inglin, Konrektor des Gymnasiums Leonhard, präsidiert.