Zahlen und Fakten Mittelschulen und Berufsbildung

Für den Bereich Mittelschulen und Berufsbildung sind u.a. die Entwicklungen der Schülerzahlen, die Anzahl erfolgreicher Bildungsabschlüsse und die Anschlusslösungen nach Abschluss der Sekundarstufe II wichtige Kenngrössen.

Schülerzahlen der berufsbildenden Schulen

Bild vergrössert anzeigen

Rund 6’000 Jugendliche absolvieren im aktuellen Schuljahr 2017/18 an den Basler Berufsfachschulen eine Ausbildung auf der Sekundarstufe II. Deutlich mehr als die Hälfte der Lernenden war dabei entweder an der Allgemeinen Gewerbeschule Basel (AGS) oder der Berufsfachschule Basel (BFS) anzutreffen. Der Frauenanteil liegt bei rund 45%, wobei es grosse Unterschiede zwischen den Schulen gibt. Während die Frauen an der AGS mit einem Anteil von rund 20% klar in der Minderheit sind, stellen sie an allen anderen Berufsfachschulen die Mehrheit – beispielsweise an der BFS mit rund 70%.

nach oben

Schülerzahlen allgemeinbildende Schulen

Rund 2’150 Schülerinnen und Schüler besuchen im Schuljahr 2017/18 eines der fünf öffentlichen Basler Gymnasien. Aufgrund der Verkürzung der gymnasialen Ausbildung von fünf auf vier Jahre hat dieser Wert hat in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Der Frauenanteil liegt stabil bei rund 55%.

An der Fachmaturitätsschule FMS sind die Schülerzahlen in den letzten Jahren tendenziell eher zurückgegangen. Im Schuljahr 2015/2016 besuchten rund 650 Jugendliche die FMS, davon 65% Frauen.

Brückenangebote

Bild vergrössert anzeigen

Die Zahl der Lernenden in den kombinierten und schulischen Brückenangeboten blieb im Schuljahr 2017/18 gegenüber den Vorjahren praktisch unverändert. In den integrativen Brückenangeboten ist erstmals wieder eine Abnahme zu verzeichnen, nachdem die Schülerzahlen lange zugenommen haben.

nach oben

Abschlüsse Sekundarstufe II

Bild vergrössert anzeigen

2017 konnten die Berufsfachschulen, die Gymnasien und die Fachmaturitätsschule insgesamt rund 2‘600 Abschlusszeugnisse ausstellen. Dieser Wert ist etwas tiefer als in den Vorjahren, was auf die Umstellung an den Gymnasien (von fünf auf vier Jahre Dauer) zurückzuführen ist. Deshalb wurden 2017 deutlich weniger gymnasiale Maturitätszeugnisse ausgestellt.

Zu beachten gilt, dass Doppelzählungen in der nachfolgenden Grafik möglich sind, beispielsweise ein Abschluss im Bereich der beruflichen Grundbildung in Kombination mit einer Berufsmaturität.

nach oben

Berufsmaturität

Bild vergrössert anzeigen

Seit 2016 ist im Kanton Basel-Stadt eine leichte Abnahme bei der Zahl der Berufsmaturitätsabschlüsse zu beobachten. 2017 haben 334 Lernende ihr Berufsmaturitätszeugnis erhalten. Am beliebtesten ist dabei die Berufsmaturität innerhalb einer kaufmännischen Ausbildungsrichtung, 54% der Zeugnisse wurden 2017 in diesem Bereich ausgestellt.

nach oben